• Ausstellungsansicht Dekonstruktion, Wirklichkeit, Täuschung,...
    Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien, Arbeitstische beleuchtet
  • Detail Arbeitstische
  • Ansicht Hängeobjekt
  • Detail Hängeobjekt
  • Ansicht Säule
  • Ansicht Stehobjekt
  • Faltblatt Vorderseite
  • Faltblatt Rückseite
In der Unterwelt, dort wohnen die Monster, 2018


im Rahmen der Ausstellung Dekonstruktion, Wirklichkeit,Täuschung, ...

Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien

vierteilige Rauminstallation, Führung durch den Bücherspeicher der Universitätsbibliothek



I. Arbeitstische beleuchtet
21 Doppelarbeitstischlampen mit oranger Transparentfolie ausgekleidet
Holz, Metall, Kunststoff
90x120x114cm

II. Stehobjekt
7 Steher mit runder Bodenplatte auf Spannung geschnürt
Metall, Kunststoff, Schnürspagat
190x190x190cm

III. Hängeobjekt
86 Hängebuchstützen von Decke abgehängt
Metall, Kunststoff
100x100x260cm

IV. Säule 7 U-förmige Tischbeine, an Wand gelehnt, stehend, liegend
Stahl, Kunststoff
80x14x300cm
80x100x60cm


Wie in der Odysee, in der Sirenen so betörend singen, dass Vorbeifahrende den Verstand verlieren und in den Klippen den Tod finden, so findet man in antiken Atlanten dort Monstergestalten, wo die bekannte Welt aufhört. Diese Monster standen für das Fremde, Unbekannte und Zerstörerische. Dies war eine Grenze des Wissens, aber auch eine Grenze dessen, was sich der menschliche Verstand vorstellen konnte.

Die Fremde muss man sich heute nicht mehr vorstellen, sie ist fotografiert, vermessen, kartographiert. Das Fremde aber, die Grenze dessen, was wir verstehen und für das einst Monster und Sirenen standen, hat sich in eine innere wie auch kollektive Unsicherheit gegenüber dem eigenen Denken und Handeln gewandelt.

Das als selbstverständlich angenommene Konstrukt einer hegemonial gestalteten Normalität, das über Dekaden Sicherheit bot, wurde durch Denkschemata der Postmoderne und den mit ihr einhergehenden Prozessen abgelöst. Sie ist so aufgeweicht und relativiert, dass die normative Macht der Wissensbegriffe heute in ihre Schranken gewiesen ist.

Diese neue Situation bietet Raum für neue Monster.